Choralmotetten mehrchörig à 8 und à 12 – MUSAE SIONIAE I bis IV

Noten und Aufführungsmaterial (2)

MUSAE  SIONIAE  Teile I bis IV (1605/1607)

Mehrchörige Motetten über Kirchenlieder (Choräle)

[GESAMTAUSGABE  BAND 1 bis 4]

„Allein Gott in der Höh“ Choralmotette à 12 (Anfang) MUSAE SIONIAE II Nr. XXVII, Gesamtausgabe der musikalischen Werke von Michael Praetorius (GA) Band 2 Nr. 27 S. 159

Die Musae Sioniae Teil I bis IV (GA Band 1 bis 4) enthalten 117 Motetten für zwei oder drei vierstimmige Chöre  Die Noten stehen in der Gesamtausgabe jederman zur Verfügung. Einige sind in Einzelausgaben erhältlich (s. u.).

38 dieser Motetten sind in höherer Lage notiert (Chiavettennotation), sie wurden üblicherweise eine Quarte tiefer musiziert und werden heute tiefer transponiert herausgegeben.

Links: Musae Sioniae Teil I – IV   oder Teil I, Teil II, Teil III, Teil IV im Originaldruck — und als Band 1, Band 2, Band 3, Band 4 der Gesamtausgabe

(Weitere mehrchörige Choralmotetten in schlichtem Satz [Contrapunctus simplex] siehe: Einfache Mehrchörigkeit)

 

Titelblatt MUSAE SIONIAE Teil I

Motetten wurden zu Praetorius‘ Zeit in gemischter Besetzung vokal/instrumental musiziert. Anders als heute verstand man unter einem Chor ganz allgemein eine Gruppe von zwei, drei, vier und mehr Musikern: Sänger und Instrumentalisten. Diese Praxis ist auch eindeutig dem Titelblatt von Musae Sioniae I zu entnehmen:

Die deutschen Psalmen und geistlichen Lieder seien „Zugleich auff der Orgel vnd Chor / mit lebendiger stimm / vnd allerhand Instrumenten in der Kirchen zu gebrauchen“.

 

Einzelausgaben


Titel GA Bd.-Nr. Bezugsquellen
Allein Gott in der Höh sei Ehr à 12 (drei Chöre à 4)

a) Notenwerte halbiert, jeder Chor auf vier Systemen
b) Notenwerte halbiert, jeder Chor auf zwei Systeme zusammengezogen mit ausgesetztem Generalbass
c) Notenwerte halbiert, jeder Chor auf zwei Systeme zusammengezogen
02-027 Ausgabe Elsner 12 Systeme E 02.027
Ausgabe Elsner 6 Systeme E 02.027-b
Carus-Verlag CV 01.541
Christe du Lamm Gottes à 8 (zwei Chöre à 4) 03-013 Ausgabe Elsner E 03.013
Ein feste Burg ist unser Gott à 8 (zwei Chöre à 4) 03-019/020 Ausgabe Elsner E 03.019-020
Erbarm dich mein, o Herre Gott à 12 (drei Chöre à 4) 02-028 Ausgabe Elsner E 02.028
Erhalt uns Herr bei deinem Wort/ Verleih uns Frieden à 8 (zwei Chöre à 4)
02-023   02-024 Carus-Verlag    CV 01.488
Gott der Vater wohn uns bei à 8 (zwei Chöre à 4)

Notenwerte halbiert
01-002 Carus-Verlag    CV 01.024

Herr Gott, dich loben wir (Te Deum) à 12 (drei Chöre à 4)
siehe  „Einfache Mehrchörigkeit URANIA“
Ich ruf zu dir, Herr Jesu Christ à 8 (zwei Chöre à 4)

Eine Quarte tiefer als original in a (Chiavette)
01-010 Ausgabe Elsner E 01.010
Ich ruf zu dir, Herr Jesu Christà 12 (drei Chöre à 4)

Zwei Ausgaben: in d (original) und e (transponiert)
02-026 Ausgabe Elsner  E 02.026dE 02.026e
Ich ruf zu dir, Herr Jesu Christ à 12 (drei Chöre à 4)
siehe „Einfache Mehrchörigkeit URANIA“
Gott ist mein Licht (zwei Chöre à 4)

mit zusätzlichem ausgesetztem Continuo
04-015 Strube Verlag (www.strube.de) — VS 6598 Nr. 5
Ich will des Herren Gnad lobsingenà 8 (zwei Chöre à 4)

Ein Ton tiefer als Originalnotation in C (Chiavette)
04-032 Carus-Verlag CV 01.544
In dich hab ich gehoffet, Herr à 12 (drei  Chöre à 4) 02-030 siehe unten:

Mein schönste Zier und Kleinod
In dulci jubiloà 8

Notenwerte geviertelt, 3/4-Takt statt 3/1-Takt
02-005 Möseler-Verlag M 64.048
Mein schönste Zier und Kleinodà 12 (drei Chöre à4)

Bearbeitung der 6. Strophe von In dich hab ich gehoffet Herr: Tonhöhe beibehalten, Notenwerte verkürzt,  neuer Text
Carus-Verlag    CV 01.535
Meine Seele erhebt den Herren à 12 (drei Chöre à 4)
siehe „Einfache Mehrchörigkeit URANIA“
Meine Seele erhebt den Herren à 8 (zwei Chöre à 4) 01-005 Möseler-Verlag M 64.105
Nun bitten wir den heiligen Geistà 8 (zwei Chöre à 4)

Eine Quarte tiefer als original in C (Chiavette). Andere Transpositionen auf Anfrage (Elsner-Impressum), Einzelstimmen für Instrumente können auch erstellt werden.
01-001 Ausgabe Elsner E 01.001 in G (transp.)
Nun freut euch lieben Christen gemeinà 8 (zwei Chöre à 4)

a) Ein Ton tiefer als Original in C (Chiavette), Notenwerte halbiert
b) Eine Quarte tiefer als original in C (Chiavette). Andere Transpositionen auf Anfrage (Elsner-Impressum), Einzelstimmen für Instrumente können auch erstellt werden.
01-012 a) Carus-Verlag    CV 01.026        b)Ausgabe Elsner E 01.012 in G (transp.)
Nun lob mein Seel den Herrenà 8 (zwei Chöre à 4)

Evtl. transponiert und Notenwerte verkürzt, aus Katalog nicht ersichtlich
01-006 Carus-Verlag    CV 01.025
Nun lob mein Seel den Herren à 16 (vier Chöre à 4)
siehe „Einfache Mehrchörigkeit URANIA“
Te Deum à 12
Siehe: Herr Gott, dich loben wir
Verleih uns Frieden gnädiglich à 8
Siehe: Erhalt uns Herr bei deinem Wort
Wohlauf, ihr Heiligen und Frummenà 8 (zwei Chöre à 4)

mit zusätzlichem ausgesetztem Continuo
04-027 Strube Verlag (www.strube.de) — VS 6598 Nr. 10
—————————————————————————————— ———— —————————————————

Siehe auch Noten uns Aufführungsmaterial (6): Einfache Mehrchörigkeit (URANIA)

Näheres zu den mehrchörigen Choralmotetten siehe: Musikalische Werke (2) – Musae Sioniae I bis IV . Dort ist auch ein Link zum Digitalisat des Originaldrucks in Stimmbüchern erstellt.

Comments are closed.